Boreout-Syndrom - Wenn Unterforderung und Langeweile krank machen!

Aktualisiert: Aug 10


Gelangweilte junge Frau schaut genervt zur Seite.
Wenn Langeweile langweilt.

Kennst du das?


Du hast deine Arbeit erledigt, - aber es ist noch so viel Zeit bis zum Feierabend oder Abend übrig?


Du kannst und machst deinen Job gut - aber es gibt nichts mehr, das dich dabei herausfordert, motiviert oder wirklich erfreut?


Du hast neue Ideen, Abläufe zu optimieren, Dinge zu verändern, dich auf andere Art und Weise einzubringen, als du es bisher getan hast - aber dein Chef will, dass du "einfach nur tust, wofür du bezahlt wirst"?



Wenn du beim Lesen des bisherigen Textes innerlich "Ja" sagtest, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Dich!


Dann empfindest du wahrscheinlich auch...

  • anhaltende Langeweile durch chronische Unterforderung - du erledigst immer mehr Privates während der Arbeitszeit und versuchst die Zeit irgendwie "sinnvoll" zu füllen?

  • wenig Interesse an dem, was du tust, da es für dich wenig wertstiftend ist?

  • eine anhaltende Erschöpfung, obwohl oder gerade weil dein Tag dir wenig abverlangte?

  • eine Niedergeschlagenheit und ein "unglücklich sein"? Vielleicht denkst du öfter daran, alles einfach hinzuschmeißen?

  • eine höhere Gereiztheit, da dich dein Job ohnehin schon frustriert?


Boreout kann, bei Männern und bei Frauen gleichermaßen, im privaten Bereich genauso auftreten, wie im Job. Denn in beiden Fällen geht es darum, dass du unter deinen Fähigkeiten und Potentialen lebst und dadurch eine innere Leere und Unausgeglichenheit entsteht!


Wenn du spürst, dass du mehr oder andere Dinge tun könntest und möchtest, als es gerade der Fall ist, entsteht eine Sehnsucht nach MEHR.

Empfindest du deinen Tagesinhalt als zu einfach oder als anspruchslos, entstehen automatisch Wünsche nach Veränderung...


Dein Frust, deine Unzufriedenheit über dein aktuelles Leben steigen und innerlich prallen zwei Welten aufeinander. Denn es gibt ja etwas, das deiner Sehnsucht nach Veränderung in Schach hält! Oder?


Mann schaut vorwurfsvoll gestikulierend zu junger Frau, die die Arme ablehnend verschränkt.
Wenn andere dir das Gefühl geben, nicht richtig zu sein.

Vielleicht sagen dir andere immer wieder, dass du froh sein sollst, so einfach dein Geld zu verdienen?


Vielleicht sagen deine moralische Verpflichtung oder Dritte dir, dass du die Auszeit mit deinem Kind oder die Auszeit durch Krankheit einfach genießen sollst?


Vielleicht hält dich dein Bedürfnis nach finanzieller Sicherheit davon ab, dich zu verändern?


Mach dir bewusst:


Es ist egal, was andere sagen!

Nur DU bist in deiner Situation! DU erlebst deine Gefühle und Gedanken jeden Tag, nicht die anderen! DU bist nicht "falsch", weil du deine Situation anders empfindest, als Menschen, die nicht in deiner Haut stecken! DU bist der einzige Mensch, der für dich eine Entscheidung treffen kann und muss!


Denn ebenso wie ein BURNOUT, kann auch ein BOREOUT direkt in eine Depression und damit zur dauerhaften Arbeits- und Alltagsunfähigkeit führen!


Das Risiko ist beim BOREOUT sogar noch größer, da oft "nur" körperliche Beeinträchtigungen und Erkrankungen erkannt werden. Nicht selten wird hier, eine Depression als Ursache vermutet.


Problematisch ist auch, dass die Betroffenen wenig über ihr Problem sprechen, da sie ohnehin nur "gute" Ratschläge erhalten, weil ihr Problem nicht als solches Anerkennung bei den Menschen findet. Hinzu kommt, dass die Betroffenen meist sehr ehrgeizige, kluge und leistungsmotivierte Menschen sind und deshalb Verschleierungstaktiken entwickeln, die jedoch nicht zur Problemlösung beitragen. So neigen sie dazu, ihr "Problem" vor sich selbst und vor anderen wegzureden, sich selbst und andere vom Gegenteil des eigenen Empfindens zu überzeugen, z.B. indem sie vorgeben, mehr als genug zu tun zu haben, um nicht als faul abgestempelt zu werden.


Nimm dich ernst! Es ist völlig ok, dass du dich fühlst, wie du dich fühlst! Du bist auch nicht der einzige Mensch, dem es so geht...


Was du tun kannst?


  1. Lausche auf deinen inneren Zwiegesprächen! Welche Pro- und Contra-Argumente erzählst du dir selbst und anderen? - Notiere dir deine Gedanken und Beweggründe.


Tafel mit gezeichneter Wage mit PROs und CONTRAs
Was wiegt stärker?

2. Lies die Liste erneut durch und

beantworte dir selbst ganz offen und ehrliche die Fragen:

  • Was davon ist wirklich wahr?

  • Sind das wirklich meine Gedanken oder die der anderen?

  • Was fühlst du, wenn du die einzelnen Punkte liest? Widerstand? Zustimmung?

  • Stehen die Punkte wirklich auf der richtigen Seite (Pro/Contra)? Spricht die Sache wirklich dafür, zu bleiben oder bist du dir unsicher?

  • Nimm dir einen Farbstift und markiere alle Fakten, die dir WIRKLICH am Herzen liegen, auf die du WIRKLICH nicht verzichten kannst/willst!

  • Prüfe noch einmal, ob dir diese Dinge tatsächlich gut tun, dir ein gutes Gefühl geben und dich bereichern!

3. Wenn du dir selbst im Klaren bist, was du willst und was du nicht mehr willst, dann suche das

Gespräch mit den Menschen, die dich in deinem Veränderungswunsch unterstützen können!


4. Gibt es eine Möglichkeit, deine Unzufriedenheit auszugleichen, z.B. indem du dir Freiräume

schaffst, in denen du Dinge tun kannst, die dich erfüllen und fordern? Was würde dich glücklich machen?


5. Es gibt immer eine Lösung! Sie kann in der Veränderung der Umstände liegen oder auch in

der Veränderung der inneren Bewertung. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten und Tools, die dich dabei unterstützen können, den für dich richtigen Weg zu finden...



Das Wichtigste: Bekomme den Kopf frei und Tanke auf!



alte Tanksäule
Tanke Kraft!

Gezielte Entspannungstechniken sind hilfreich zum Auftanken und um den Kopf frei zu bekommen!


Erfahre mehr über Autogenes Training und Progressiver Muskelentspannung - zwei hilfreichen Tools, die du einfach und schnell erlernen kannst.




Auf der Webseite von Zukunfts-Impuls kannst du dir kostenlos zwei Entspannungsanleitungen als MP3 herunterladen und jederzeit, überall anhören.



Manchmal ist ein "Blick von außen" wirklich hilfreich. Meist liegt die Lösung bereits in uns, wir haben in manchen Lebensphasen und Situationen nur keinen Zugriff darauf, weil wir uns bereits in unserem eigenen Hamsterrad / Teufelskreis befinden und die Augen nicht weit genug öffnen können.


Wenn du das Gefühl hast, mehr zu brauchen, können wir gern gemeinsam einen Blick auf dein Leben werfen!


Gern stehe ich dir via Videokonferenz oder in einem vor-Ort-Gespräch zur Seite und begleite dich ein kleines Stück, bis du einen gesunden Weg für dich gefunden hast!


Vereinbare einfach und kurzfristig einen Termin. Mehr Informationen und meine Kontaktdaten findest du hier:




Um mehr zu erfahren... Hier findest du weitere interessante externe Links zu diesem Thema:

https://www.tk.de/firmenkunden/service/gesund-arbeiten/betriebliche-gesundheitsfoerderung/boreout-2047504


https://www.netdoktor.de/magazin/boreout-krank-vor-langeweile/











Aktuelle Beiträge

Alle ansehen